Nostalgiebauernhof

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Neben einer der größten privaten Ausstellungen ländlicher alter Gerätschaften zeigt der 1. Österreichische Nostalgiebauernhof auch „Wo der Bartl den Most holt" und das einmalige Scheiterholzdorf mit einer Riesenkuh - aus Holzrinden hergestellt.


Im Jahr 1999 wurde mit der Adaptierung des Hofes und des ehemaligen Heustalls für Ausstellungszwecke begonnen und im Jahre 2000 das Nostalgiemuseum fertiggestellt.


2004 wurde in aufwendiger Arbeit dieses Museum erweitert.


Inzwischen ist das Museum mit rund 4500 Ausstellungsstücken eines der größten privaten Museen in Österreich.


Das Haus ist eine Reise in die Vergangenheit. Es zeigt die Entwicklung der Technik und den Erfindungsreichtum unserer Vorfahren.

Zu verdanken ist dies dem mittlerweile leider verstorbenen Johann Krones, der schon vor Jahrzehnten damit begann, alte Geräte, Werkzeuge, Dinge des Haushalts und vieles anderes zu sammeln.


Räumlichkeiten:
Museum im Heustadl
Steirische Backstube
Terassenbauernhof mit Biotop unter Dach
Hügelbeete und Kräuter- Energiespirale
Scheiterholzhaus mit integrierter Trockenanlage
Keller
Strohhaus
Nostalgiestüberl
Aqua-Permakeller
Nostalgiebierbrauerei

Kategorien:

Architektur alt, Gebäude

Details:

Bauernhöfe, Museen, Gebäude innen, Gebäude außen

Themen:

Brauchtum/Tradition

Weitere Informationen

Verfügbarkeit: 
Ganzjährig


Erschließung: 
Strom, Wasser, WC


Parkplätze und weitere Stellflächen:
Vorhanden

Kontakt

Motivadresse:
Birchbaum 3
8160 Naas bei Weiz

Kontaktperson: 
Fam. Krones
Birchbaum 3
8160 Weiz

Tel.: +43 (0) 3172/ 2612 

oder

 
Tourismusverband Weiz

Tel.: +43 (0) 3172/ 2319 660

Homepage:
www.nostalgiebauernhof.at
www.oststeiermark.com

E-Mail: