Schloss Freiberg

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Das Schloß Freiberg befindet sich in privater Hand und wurde bis heute mit sehr viel persönlichem Einsatz am Leben erhalten.

Das aus dem 12. Jahrhundert stammende Schloß Freiberg, gebaut von den „Freynbergern" wurde das erste Mal urkundlich im Jahre 1472 erwähnt. Im Jahre 1636 gelangte es in den Besitz des „Grafen Ott Gottfried von Kollonitsch", eines kroatischen Adelsgeschlechts, der es zum gewaltigen Renaissanceschloß ausbauen ließ. Später fanden nur mehr geringe bauliche Veränderungen statt, wie z.B. die geweihte Kapelle (Platz für ca. 40 Personen) und der Hauptaufgang 1747, der Festsaal im Rokoko.

Im Verlauf der Kriegs- und Nachkriegszeit des 2. Weltkrieges geriet das Schloß in einen Zustand, der die baupolizeiliche Schließung gerechtfertigt erscheinen ließ. So kaufte es Prof. Dr. Fischer, der wesentliche Sanierungsarbeiten durchführte.

Der Schloßhof bietet sich für allerlei Veranstaltungen bis rund 400 Personen an.

Kategorien:

Architektur alt, Gebäude

Details:

Schlösser, Kirchen/Kapelle, Gebäude innen, Gebäude außen

Themen:

Religion

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
Ganzjaehrig

Erschliessung:
Strom, Wasser, WC

Parkplätze und weitere Stellflächen:
Vorhanden

Kontakt

Motivadresse:
Ludersdorf 32
8200 Ludersdorf

Kontaktperson:
Kober Alexandra
Ludersdorf 32
8200 Ludersdorf

Tel.: +43 (0) 664 / 311 21 96

Homepage:
www.schlossfreiberg.at

E-Mail: