Weingut Tement

Drucken

Routenplaner

Motivbeschreibung

Das Weingut Tement liegt auf einem schmalen Bergplateau, das den Grad der Riede Zieregg leicht abrundet und einen Rundblick einerseits in das Nachbarland Slowenien, andererseits in die südliche Oststeiermark ermöglicht

Hier wurde auch 2002 der neue Keller des Betriebes nach fünfjähriger Bauzeit fertig-gestellt. Der neue Weinkeller wurde mit großer Anstrengung in das Korallenriff, das etwa vor 20 Millionen Jahren knapp unter der Meeresoberfläche gewachsen ist, eingeschlagen.
Diese Felswände wurden in diverse Kellerräumlichkeiten integriert und gelten nicht nur als "Terroirschauobjekt" sondern auch als Feuchtigkeitsspender für die immer mehr verwendeten Holzfässer.
Nach Fertigstellung des Bauwerks wurden die herausragenden Betonteile großteils wieder mit Erde bedeckt und darauf wächst heute wieder Wein.

Somit konnte das mächtige Bauwerk, dass immerhin 3500 m2 Keller- und Lagerräumlichkeiten beherbergt, hervorragend in dieser so sensiblen Weinlandschaft integriert werden. In der Mitte des Weinkellers befindet sich auf einer eigenen Ebene der großzügige Präsentations- und Verkostungsraum, der sich mit dem Blick nach Slowenien wie ein Weitwinkelbild öffnet.

Die voran angeschlossene Terrasse ist begehbar.
Von der Mitte des Raumes, wo sich auch der lange Verkostungsstehtisch befindet, kann man auch den technisch anspruchsvollen Tankkeller sehen.


Auf der darunter liegenden Kellerebene befindet sich der  Verteilerraum mit "Manipulationsflächen" ankommt. Auch hier mit Blick auf die Weingärten und das benachbarte Slowenien.

Betritt man vom Verteiler aus die rechte Seite, so kommt man in den Bereich der Weinproduktion. Durch den Tankkeller, der ja großteils vom Verkostungsraum aus zu sehen ist, erreicht man die Küche des Weinbauern, auch Presshaus genannt. Diese, nach neuesten Erkenntnissen eingerichtete Werkstätte des Weines, funktioniert im Gravitationssystem - die gerebelte Maische wird ohne Pumpe im freien Fall direkt in die darunter liegenden Pressen gebracht.

Den wohl besten Blick hat man vom Verteiler aus in den Großfasskeller mit dem anschließenden Kleinfasskeller ("Barriques") der sich nochmals in der Breite öffnet. Die Längsseite des "kathedralen" Raumes wird von einem natur1-gewachsenem Muschelkalkfels geschmückt.


Die darüber liegende Präsentationsfläche ist ein kleines zweistöckiges Gebäude, auch Turm genannt, in dem sich im zweiten Geschoß ein Kostraum mit Panoramablick befindet. Ein weiteres Stockwerk darüber liegt die Aussichtsterrasse, sie gibt einen Rundblick in die Südoststeirermark, sowie wiederum des Hügellands Sloweniens.

Kategorien:

Architektur modern, Architektur alt, Gebäude, Landschaften

Details:

Weinberge, Gutsverwaltungen/Gestüte, Gebäude innen, Gebäude außen

Themen:

Kulinarium, Natur

Weitere Informationen

Verfügbarkeit:
Ganzjährig


Erschließung:
Strom, Wasser, WC


Parkplätze und weitere Stellflächen:
Vorhanden

Kontakt

Motivadresse:
Zieregg 13
8461 Berghausen

Kontaktperson:
Manfred Tement Weingut
Zieregg 13
8461 Berghausen

Tel.: +43 (0) 3453/ 4101-0

Homepage:
www.tement.at

E-Mail: