SEKAY Tino

geboren und wohnhaft in Graz

Größe: 178
Haarfarbe:
dunkelbraun, grau meliert

Sprachen

Französisch (perfekt) Italienisch (sehr gut) Englisch (gut) Spanisch (ausreichend) Ungarisch (wenig aber gute Aussprache), Deutsche Bühnenhochsprache

Dialekte:

Österreichische Umgangssprache, Steirischer Dialekt (Graz)

Instrumente:

Gitarre, Geige (wenig)

Hobbies:

Argentinischer Tango, Fotografie, Reisen im Wohnmobil

Ausbildung:

Schauspielausbildung an der Akademie für darstellende Kunst

Biografie:

Neben siener künstlerischen Tätigkeit bei der Kabarettgruppe "Die Tellerwäscher", spielte er an den Theatern von Koblenz, Zürich, Solothurn, Frankfurt, Saarbrücken, Bozen, an der Wiener Kammeroper, am Grazer Schauspielhaus und immer wieder am Grazer Theater im Keller. Daneben absolvierte er auch ein Studium der Romanistik.

Theater:

Wladimir (Becket: „Warten auf Godot", Vereinigte Bühnen Bozen und Bad Hersfeld)
Matamore („Fracasse", französisches Musical, Bad Hersfeld, Celle)
Gepetto („Pinocchio", Bad Hersfeld)
Conferencier (Horvath: „Geschichten aus dem Wienerwald", Schauspielhaus Frankfurt)
Der Vater (Hauptdarsteller in: Peter Esterhazy: „Abschiedsymphonie", TIK Graz, dtsch. Erstaufführung)
Der Marquis (Mollièrecollage « Streiche des Scapin und Impromptu de Versaille », Staatstheater Saarbrücken).
Burney: (Hauptdarsteller in: Neil Simon: „Der letzte der feurigen Liebhaber", La comedia Graz)
Valentino Campisi: (Giovanni Clementi :„Die Taktik der Katze", TIK Graz) Ted: (Wolfi Bauer: "Wer sind wir, woher kommen wir, wohingehen wir", TIK) Fred: (Vinko Möderndorfer: „Die drei Schwestern", TIK)
Der Hausherr: (Manuel Puig: „Unter einem Sternenzelt", TIK)
Koloman Wallisch (Rekonstruktion des Prozesses mit Peter Uray, Schwurgericht Leoben)
Tito Merelli: („Othello darf nicht platzen", Grazer Straßentheater)
Er: (F.X. Krötz: „Furcht und Hoffnung", TIK)
Stepo Pawlowitsch: (Vesa Canetti: „Der Oger", TIK)
Der 40-jährige Sam (Ustinov: „Endspurt")
Bassa Selim (Mozart: „Entführung...")
Jerry (Pinter: „Betrogen")
Marquis Posa (Schiller : „Don Carlos")
Er (Fo: „Offene Zweierbeziehung")
Don Marzio (Fasbinder: „Das Kaffeehaus")
Cecè (Pirandello: „Cecè")
Güldenstern (Shakespeare: „Hamlet")
Hofmarschal v. Kalb (Schiller: „Kabale")
Graf Guiche (Rostand: „Cyrano...")
Domenico Soriano (Eduardo de Filippo: „Filumena Marturano)
Graf Capulet (Shakespeare: „Romeo und Julia")

Film und Fernsehen:

„Der Waldbauernbub", Österreichische Serie um 1982: Rolle :„Ein Knecht" „Weißblaue Geschichten", Eine Episode in deutscher Serie 1997: Rolle: „Ein Kunde"
"Die steirische Eisenstraße", RAN Film 1999: Rolle: „Der Gewerke Stampfer" „Tom Turbo: Spuk im Saurierpark", Cinevision, Jugendserie ORF, 2003: Rolle: „Bert Pronto, Saurierforscher"

Engagements an folgenden Bühnen:

Koblenz, Memmingen, Landesbühne Schleswig-Hollstein, Theater 58 Zürich, Stadttheater Solothurn, Schauspielhaus Graz, Wiener Kammeroper, Eurostudio Landgraf, Festspiele Bad Hersfeld, Schlossfestspiele Ettlingen, Schlosstheater Celle, Fritz Rémond Theater Frankfurt, Stadttheater Bozen, Schauspiel Frankfurt. Zuletzt Staatstheater Saarbrücken, „La comedia" u TIK Graz. Drei Jahre Mitglied der Kabarettgruppe „Die Tellerwäscher".

Radio:

In den Achzigern ständiger Sprecher einer Jugendsendung bei Studio Steiermark. Lesung eigener Tangoübersetzungen für ORF 1 und Studio Steiermark. Verschiedene Hörspielrollen.

Specials:

Als mediterraner Typ oft mit Erfolg eingesetzt. Immitieren von Dialekten und ausländischen Akzenten.

Kontaktadresse:

Bahnhofsplatz 91/1
8181 St. Ruprecht an der Raab

Handy: +43 (0) 676 44 515 38
www.facebook.com/tino.sekay

E-Mail: