LILLY SCHÖNAUER - Liebe gut eingefädelt

Produzent:

Satel Fernseh- und Filmproduktions GesmbH / Bavaria Film GmbH

Regie:

Heidi Kranz

Genre:

TV Movie

Filmbeschreibung:

„Brunnhausen 1851" steht für Tradition und erstklassiges Handwerk. Die kleine, feine Stoffmanufaktur stellt hochwertige Seiden und Tapisserien nach klassischen Designs her - eine Kunst, die leider in schwierigen finanziellen Zeiten nur noch in Maßen Abnehmer findet. Seit dem Tod von Otto Brunnhausen kämpfen seine Witwe Karla und seine Tochter Béatrice um den Erhalt der Manufaktur - bis an die Grenzen ihrer Möglichkeiten. Für Karla, die schon lange von einem anderen, freieren Leben träumt, ist es endgültig genug, als ein großer Auftrag platzt. Aber Béatrice steckt all ihre Kraft und Leidenschaft in das väterliche Erbe. Sie glaubt fest an ihre Vision, Tradition verbunden mit modernem Design könne dem kleinen Familienunternehmen neuen Schwung verleihen und damit auch die dringend benötigte Finanzspritze. Schon seit Monaten nämlich hält Michael Fischer als Leiter der Hausbank und Freund der Familie Béatrice den Rücken frei. Dass er schon lange in Béatrice verliebt ist und um sie wirbt, bemerkt sie dabei nicht. Dafür trifft es sie umso heftiger, als sie den attraktiven Thomas kennenlernt, der sich für ein paar Tage im Ort eingemietet hat.

Thomas gelingt es, das Herz der schönen Béatrice zu erobern und für Béatrice ist es das erste Mal seit langer Zeit, dass sie einem Mann Vertrauen schenkt und sich in ihn verliebt. Aber gerade dann stellt sie fest, dass Thomas kein Feriengast, sondern Unterhändler der Firma ist, mit der ihre Mutter bereits ohne ihr Wissen in konkrete Verkaufsverhandlungen getreten ist. Béatrice zieht sich verletzt zurück - enttäuscht von Karla und Thomas gleichermaßen. Als Karla jedoch einen kleinen Schwächeanfall erleidet, ist Zeit für eine Aussprache zwischen Mutter und Tochter und Beatrice beginnt zu verstehen, warum Karla sich von der Manufaktur lösen will, die so lange Jahre ihr Leben dominiert hat und ihr die Luft zum Atmen nahm. Beatrice muß einsehen, dass sie Karla nicht dazu zwingen kann, ihr Leben der Firma unterzuordnen. Noch dazu jetzt, als sich erste zarte Bande zwischen dem pensionierten Chefingenieur Bruno und ihrer Mutter knüpfen. Als Michael dann auch noch, teils gekränkt über Béatrices Zurückweisung, teils aber auch, weil er Druck von seiner Zentrale bekommen hatte, die überfälligen Kreditraten fällig stellen will, hilft auch der Verkauf der geliebten väterlichen Jacht nicht mehr viel weiter. „Brunnhausen 1851" steht vor dem Aus. Beatrice weiß sich nicht mehr anders zu helfen und stimmt schließlich dem Verkauf zu - schweren Herzens ruft sie Thomas an und teilt ihm kühl mit, dass er die Verträge ausfertigen kann. Als sie mit klopfendem Herzen Thomas gegenüber steht, bereit zur Unterschrift, weiß nicht nur Beatrice, dass sie gerade dabei ist, eine Entscheidung gegen ihr Herz, gegen ihr Gefühl zu treffen .... Ausstrahlungen und Quoten: 6. Mai 2007 um 20.15 Uhr auf ORF 2 - 789.000 Zuseher. 12. Oktober 2007 um 20.15 Uhr auf ARD - 4.470.000 Zuseher 4. Jänner 2008 um 12:15 auf NDR - 90.000 Zuseher

Ansprechpartner:

Silvia Gneisz
Tel.Nr.: + 43 (0) 1/ 5887 2419

Homepage:
www.satel-film.at

E-Mail: