KÖNIG DER HERZEN

Produzent:

Lisa Film - Karl Spiehs

Regie:

Helmut Förnbacher

Genre:

Heimatfilm

Filmbeschreibung:

Florian König (Florian Silbereisen) ist Anfang 20 und Praktikant des Wochenmagazins „Alt Ausseer Bote". Er lebt bei seiner Mutter Anna (Diana Körner), die ein Wirtshaus führt, wo er ab und zu aushilft. Eines Tages erfährt Florian König zufällig von der befreundeten Krankenschwester Irmgard (Daniela Hoffmann), dass ein Baby in der Babyklappe des Krankenhauses abgegeben wurde. Schon einen Tag nachdem er auf eigene Faust einen Artikel über das Neugeborene in die Zeitung gesetzt hat, meldet sich die verzweifelte junge Mutter im Krankenhaus: Jutta Lechner (Pauline Knof) wusste keinen anderen Ausweg, als das Baby direkt nach der Geburt dort abzugeben. Der Vater ihres Kindes ist Thomas Gschnitzer (Andreas Tobias), der Sohn des reichen Hotelbesitzers Alois Gschnitzer (Miguel Herz-Kestranek). Schon seit Generationen hegen die Familien Lechner und Gschnitzer einen Hass gegeneinander. Als Juttas Vater, der wohlhabende Landwirt Armin Lechner (Siegfried Rauch), und ihr Bruder Georg (Markus Brandl) von der Schwangerschaft erfahren, weigern sie sich, die junge Mutter mit ihrem Kind im Hause aufzunehmen. Florian steht Jutta Lechner und ihrem Baby hilfsbereit zur Seite. Er bringt sie und das Kind zurück auf die entfernt gelegene Almhütte von Jakob Gschnitzer (Peter Mitterrutzner), dem Großvater von Thomas, bei dem Jutta die letzten Monate vor der Geburt verbracht hatte. Der alte Mann ist Florian gleich sympathisch und von ihm erfährt er die ganze Wahrheit über die verworrene Familiensituation. Aber was ist mit dem Vater des Kindes? Wie Florian schon bald herausfindet, hat Thomas nie erfahren, dass seine Freundin schwanger war und sein Kind geboren hat. Die beiden Familienoberhäupter arbeiteten verbissen daran, das junge Paar auseinander zu bringen.

Mit Erfolg, denn infolge ihrer Intrigen ging Thomas nach Kanada, bevor Jutta ihm eröffnen konnte, dass sie schwanger ist. Die alte Feindschaft der Väter macht eine glückliche Verbindung der beiden scheinbar aussichtslos. Florian beschließt, die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen und konfrontiert die frisch gebackenen Großväter mit der Tatsache, dass sie nun ein Enkelkind haben. Zunächst scheint alles umsonst. Erst als Florian die Mutter von Thomas - Maria Gschnitzer (Olivia Silhavy) - auf seine Seite ziehen kann, bewegt sich etwas. Doch bevor Thomas und Jutta ihre eigene kleine Familie gründen können und das Eis zwischen den beiden alten Streithähnen zu schmelzen beginnt, bedarf es noch vieler Tricks und einiger Raffinesse. Florians kühne Alleingänge und sein forsches Verhalten gegenüber Chefredakteur Anton Grimmeisen (Michael Lerchenberg) führen zunächst zur Kündigung, doch Zeitungsherausgeberin Caroline Moosbichler (Ilse Neubauer) holt ihn wieder zurück. Schon lange hat ihre Zeitung nicht mehr so viel Interesse ausgelöst. Von nun an möchte sie ausschließlich solche anrührenden und spannenden Geschichten von Florian lesen. Geschichten, die das Herz berühren. Florian bekommt nicht nur einen Job, sondern sogar eine eigene Kolumne mit dem Titel: „König der Herzen".

Ansprechpartner:

Thomas Hroch/Alfred Strobl
Tel.Nr.: + 43 (0) 1/ 513 11 15

Homepage:
www.lisafilm.at

E-Mail: