DER ERZBERG – eine Region im Aufbruch

Produzent:

RAN-Film

Regie:

Alfred Ninaus

Genre:

Fernsehdokumentation

Filmbeschreibung:

„Der Erzberg..... eine Region im Umbruch" Mehr als 1200 Jahre Bergbau, Kultur und Technik haben das Gesicht des Erzberges geprägt. Wandeln Sie auf den Spuren der Geschichte, der Legenden und der Sage vom Wassermann inmitten einer alpinen Landschaft. Im Mittelalter wurde der obere Teil des Erzberges (Vordernberger Erzberg) und von Eisenerz aus der untere Teil des Erzberges (Innerberg) abgebaut. Im 16. Jahrhundert mußte man infolge Erschöpfung der oberflächlich liegenden Brauneisenschichten allmählich zum Grubenbau übergehen. Das 19. Jahrhundert war geprägt von der Einführung damals moderner Fördersysteme in Stollen und Schächten(Ersatz der Sackzugförderung). Erzherzog Johann und sein vielschichtiges Wirken in der Steiermark hatte auch Auswirkungen auf die steirische Eisenindustrie. „Der steirische Prinz" - wie er auch genannt wurde, erwarb zwei Radwerke in Vordernberg und war Gründer der heutigen Montanuniversität Leoben. Christoph Moosbrugger - als „Salzbaron" noch in guter Erinnerung - wandert als „Erzherzog Johann" im Heute durch die Region rund um den Erzberg. Vieles ist ihm unverständlich geworden, der Niedergang der Region schmerzt ihn, seine alten Rezepte greifen heute nicht mehr. Aber Visionen gibt es heute so wie damals. Und vielleicht gelingt es aus der Steirischen Eisenstraße wieder eine Region zu gestalten, aus der die Menschen nicht mehr abwandern müssen.

Ansprechpartner:

Alfred Ninaus
Tel.Nr.: +43 (0) 3117/ 20 21

Homepage:
www.ranfilm.at

E-Mail: